WPE_1444_460x337.jpg

Charité für geflüchtete Frauen: Women for Women

Sie befinden sich hier:

Geflüchtete Frauen unterscheiden sich - was ihre Gesundheitsversorgung angeht - in ihren Bedürfnissen vielfach von Männern. Beispiele für solche Unterschiede sind, dass geflüchtete Frauen häufig geschlechtsspezifische Traumatisierungen erfahren haben und die fehlende Kinderbetreuung den Zugang zu medizinischer Versorgung erschwert. Vor allem seelische Themen, aber auch gynäkologische Fragen sind oft mit Scham verbunden. Das Pilotprojekt soll Vertrauen schaffen und sich an den spezifischen Bedürfnissen der Frauen orientieren.

https://femalerefugees.charite.de/

https://female-refugee-study.charite.de/

https://rundertisch.lfr-berlin.de/